Anfahrt

Ausgangspunkt unseres Bogen-Parcours ist der Parkplatz am Gipfel-Plateau des Hemmaberges. Anmeldung, Kassa und erstes Ziel befinden sich gleich nebenan auf einer großen Wiese, ebenso der Einschießplatz mit vier Tafeln (10, 20, 30 und 40 m). Einen kleinen, aber schattigen Einschießplatz mit 2 Tafeln findest Du gleich neben dem Parkplatz.

Die Parcours-Runde mit 37 Zielen führt über vier Kilometer durch herrlichen Mischwald und ist auf zwei Runden aufgeteilt, die bei der Felswand aufeinandertreffen. Der obere Teil des als Acht angelegten Parcours – Ziel 2 (Dodo) bis Ziel 28 (Gargoyle) – ist jagdlich gesteckt und bietet recht anspruchsvolle Abschüsse, vor allem für geübte Schützinnen und Schützen. Der untere Teil der Acht – von Ziel 29 (Velociraptor) bis Ziel 37 (Baby T-Rex) – ist vor allem für Familien und Bogenneulinge gedacht.

Von der Felswand sind es nur ein paar Meter zurück zum Parkplatz.

Wer von der gut 4 km langen Runde hungrig und durstig geworden ist und gut bodenständig und regional essen möchte, kehrt beim Hemmastüberl ein. Das Gasthaus ist vom Parkplatz zu Fuß zu erreichen (etwa 300 m entfernt). Ausreichend Platz finden die Gäste drinnen wie draußen. Die sonnige und urige Terrasse bietet Ausblick auf ein wundervolles Bergpanorama mit Petzen, Topiza und Oistra.

Die Hemmakirche und die Pilgerstätte mit den archäologischen Ausgrabungen und ebenso die Rosaliengrotte laden zu einem Besuch ein und sind nur ein paar Gehminuten vom Parkplatz entfernt.

Hemmastüberl

Verschleierter Blick ins Jauntal

Hier finden Sie den Routenplaner.

Die Parcours-Runde ist erst vor kurzem neu gestaltet worden und ein neuer Plan ist in Arbeit. Bitte um ein Wenig Geduld!